Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/johnson77

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Pragmatismus ist angesagt !

Bereits beim Kauf des Syncros hat mich der Verkäufer darauf hingewiesen, dass die Kupplung wohl bald mal fällig sei. Bei der Probefahrt habe ich dann festgestellt, dass das Pedalspiel zu groß ist. Da gibt es dann passend dazu das Klassikerproblem, dass sich an der Befestigung des Kupplungsgeberzylinders zum Pedal das Material am Letzteren aufarbeitet. Ich hatte es mir zwar krasser vorgestellt aber folgendes Bild zeigt ganz deutlich, wo da das Problem liegt:

Ziel der Instandsetzung ist ja, möglichst wenig Teile aus meinem Fundus zu verbauen weil ich ja bei unseren Reisen nie ganz sicher sein kann, dass ich das Auto auch wieder mitbringe. Also habe ich einfach eine Mutter (noch dazu gebraucht) in das Loch geklopft ...

... verschweißt, aufgebohrt und verschliffen.

Mal sehen, ob sich das Problem so lösen lässt. Des weiteren war das Start- und Warmlaufverhalten alles andere als zufriedenstellend. Da gibt es bei den Vergasern eigentlich nur zwei Möglichkeiten (vorausgesetzt, sie sind sauber eingestellt): die Pulldowndose oder die Starterdose. Bei Letzterer wurde ich dann auch schnell fündig. Da ließ sich aber nichts mehr machen, das Innenleben hatte sich aufgelöst. Macht nichts, da habe ich mehrere davon. Jetzt läuft er wieder wie er soll.  

26.10.11 21:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung