Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/johnson77

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wie peinlich ...

... aber auch ein untrügliches Zeichen dafür, dass das Projekt Syncro langsam dem Ende entgegengehen sollte. Aber das tut es ja auch. Zwei Wochenenden lang habe ich immer wieder nach dem Stecker gesucht, der an den Rückwärtsgangschalter geht. Letzteren sieht man nicht weil da so eine Verblendung davor sitzt - als Steinschlagschutz, Hitzeschutz oder für was auch immer. Lange Rede kurzer Sinn: ich habe den Stecker nicht gefunden und das hat mich langsam aber sicher genervt. Ich habe dann herausgefunden, dass der nochmal über eine Steckverbindung mit dem Hauptkabelbaum verbunden ist und dan kam langsam auch die Befürchtung auf, dass ich den ausgesteckt hatte um den Kabelstrang für die Lackierung besser in den Innenraum zu bekommen und der Steckerrest jetzt irgendwo rumbaumelt. Weit gefehlt. Die Digitalphotographie hat es dann gerichtet. Ich habe mal die Bilder vom Motor-Getriebeeinbau im Dezember durchforstet und festgestellt, dass ich den Stecker scheinbar niemals gelöst hatte. Hier kann man das sehr gut sehen:

 

 

Angesichts dieser überwältigenden Tatsache war mir dann auch klar, dass ich sicherlich das frei baumelnde Ende beim Zusammenbau wieder mit dem dementsprechenden Gegenüber verbunden hatte. Was war also der nächste Schritt ? Mal sehen was passiert wenn ich den Rückwärtsgang einlege. Und was ist passiert ?

 

 

Depp ! emotion

Ich war mir so sicher, dass ich das vorher ausprobiert hatte und kann nur erahnen was da passiert ist. Das Schaltschema des Knaufs muss noch befestigt werden, das ist abgegangen. Und wahrscheinlich habe ich durch den ständigen Fahrzeugwechsel in unserem Fuhtrpark einfach den Vorwärtsgang eingelegt und nicht den Rückwärtsgang.

Die schöne Platte der Batteriebefestigung ist jetzt auch wieder da wo sie soll.

 

Die Batterie war übrigens jetzt seit Herbst 2007 in der kalten Garage rumgelegen. Funktioniert nach wie vor wie neu und war beim Kauf eine Billigoption.

Vor der gestrigen und heutigen Arbeit habe ich mich immer ein bisschen gedrückt. Ich mag diese Sitzzerlegerei nicht so gern. Aber es war dringend notwendig.

 

Aber das ist jetzt auch erledigt und der Sitz kann morgen eingebaut werden. 

 

 

 

   

11.2.11 21:04
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Urs / Website (12.2.11 17:38)
Wie schön, ich bin nicht der einzige, der Teile sucht, die bereits montiert sind...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung